Home News & Aktuelles Allgemeines Fast ausgestorbenes Langohr besucht die „Mein Tier 2011“

Neu im Hundesportverzeichnis

Unsere Partner

Fast ausgestorbenes Langohr besucht die „Mein Tier 2011“

Weser-Ems Halle Oldenburg GmbH & Co. KG

Poitou-Esel und vieles mehr in der Oldenburger Weser-Ems-Halle – Mitmachaktion „Mein Tier-Model gesucht"

Die Nachricht überraschte Mitte Oktober die Öffentlichkeit. Von wegen „Stumm wie ein Fisch", stellten belgische Forscher fest und berichteten, dass Piranhas erstaunlich gesprächig sind und drei verschiedene Töne mit unterschiedlichen Bedeutungen erzeugen können. „Die Tierwelt bietet auch in unserer Zeit jeden Tag eine neue Überraschung", sagt Sonja Hobbie, Projektleiterin der „Mein Tier 2011", des tierischen Erlebnisses für die ganze Familie in der Oldenburger Weser-Ems-Halle. „Deswegen gehen uns auch nie die Ideen aus, es wird nie langweilig", verspricht Sonja Hobbie. Die Besucher können sich selbst davon überzeugen, wenn am Sonnabend und Sonntag, 19. und 20. November, jeweils von 10 bis 18 Uhr die größte Heimtierschau im Nordwesten die Tore öffnet.

Auf rund 14.000 Quadratmetern präsentieren sich fliegende, flatternde, schwimmende, laufende und krabbelnde Tiere mit Fell, Federn und Schuppen. Erstmals wird das Oldenburger „Mein-Tier-Model 2012" gesucht. Bis zum 7. November können sich die Besitzerinnen und Besitzer mit ihren Lieblingen fotografieren und die Bilder einreichen bei Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder an die Weser-Ems Halle Oldenburg GmbH & Co. KG, Europaplatz 12 in 26123 Oldenburg. Diese Bilder dienen nur als Auwahlkriterium für die Modelle, denn die Sieger gewinnen ein professionelles Fotoshooting mit Thore Scheu, welches nach der Messe durchgeführt wird. Dort entsteht dann das Foto, welches im nächsten Jahr das Plakat und die Flyer der „Mein Tier 2012" schmücken wird. Über den Sieg entscheiden die Besucher, indem sie am Messe-Sonnabend den Coupon aus dem Flyer auf der Bilderaktionsfläche mit allen eingesendeten Fotos abgeben. Auch fürs Mitstimmen gibt es etwas zu gewinnen. Unter allen abgegebenen Stimmen wird ein Gewinner für 30 Freikarten für die Mein Tier 2012 ermittelt. „Der Gewinner hat somit die Möglichkeit, einmal im Familienausflug mit  Oma, Opa, Tante, Neffen, Nichten, Kindern und Co. die Veranstaltung zu besuchen", sagt Sonja Hobbie.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder tierische Neuigkeiten. Eine davon ist „Rosebud du Capstone". Der in Texas geborene Esel gehört zu einer Art, die kurz vor dem Aussterben stand. „Er ist ein Poitou-Esel, der für die Zucht von Mulis eingesetzt wurde", erzählt Rosebuds Besitzer, Frank Ellermann von der Nutztier-Arche Ellermann in Rehburg-Loccum. Poitou-Esel waren besonders beliebt, weil sie mit bis zu 450 Kilogramm und einem Widerrist beim Hengst von fast 1,50 Meter die schwersten Esel der Welt sind. „Er war sehr gut als Zugtier etwa in der Landwirtschaft oder beim Militär geeignet", berichtet Ellermann. Nachdem Esel und Muli von Maschinen verdrängt worden waren, schrumpfte der Bestand auf weniger als 50 Tiere. Nur durch ein umfangreiches Programm konnte diese französische Kaltblutart vor dem Aussterben bewahrt werden. Heute werden Poitou-Esel als Reit- oder Kutschtiere eingesetzt. „Aufgrund ihres ruhigen Wesens und weil sie nicht so schreckhaft sind wie Pferde eignen sie sich auch hervorragend für Therapiezwecke", sagt Ellermann. Aufgrund ihrer bis zu 40 Zentimeter langen Ohren sehen sie zudem besonders sympathisch aus.

Wo Esel sind, sind Pferde nicht weit. „Wir planen ein umfangreiches Showprogramm", sagt Yves Onken vom Islandpferde-Zentrum Hesta-Kykki in Sandkrug. Rund 60 Pferde aus 21 Rassen bieten mehr als 15 Stunden Show und Rassepräsentationen unter Moderation von Bernd Menke. Mit dabei sind unter anderem Pippi Langstrumpf mit ihrem Knapstrupper, die Kinder-Voltigiergruppe der Reitschule Sandkrug, die töltenden Isländer und die Alt-Oldenburger bei ihrem Heimspiel. Die Reit- und Fahrschule Oldenburg informiert über therapeutisches Reiten für Kinder mit körperlichen und geistigen Einschränkungen. Der Europameister im Westernreiten, Ralf Seedorf, zeigt die Dynamik seiner Sportart, ein Hufschmied führt den Heißbeschlag vor. Erstmals werden rund 20-minütige Workshops zu den Themen wie Alternative Medizin und Hufschlag pro und contra angeboten.

Stammgast bei der „Mein Tier" ist Manfred Haas mit seinen Falkner-Kollegen und den gefiederten Jägern. Auch in diesem Jahr ist Haas wieder mit dabei, informiert über die Falknerei und präsentiert seine stolzen Steinadler Gandhi und Sara sowie den Uhu Bubi, der besonders bei den Kindern beliebt ist. „Bubi wird jetzt 34 Jahre alt", erzählt Haas. Insgesamt bringt er mindestens zwölf Greifvögel mit, darunter Wanderfalken, einen Habicht und vieles mehr. „Die Falknerei wird als Hobby immer beliebter", berichtet er und steht wieder für Fragen bereit.

Federn hat auch „Kapitän Kesselhut", vielen Kindern bekannt aus der Serie „Morgen Olli" im Kinderkanal Kika. Der Ara gibt auf der „Mein Tier 2011" Autogramme und lässt sich mit seinen Fans fotografieren. „Außer Kapitän Kesselhut bringen wir eine Auswahl unserer schönsten und zahmsten Papageien mit", erzählt Martin Poettgen vom Papageienpark Bochum. Dabei erfahren die Besucher alles über Haltung und Pflege der bunten Vögel. „Wir finden für fast jeden die richtige Art", sagt Heike Mundt vom Papageienpark Bochum, der sogar zahlreiche sehr seltene Arten wie den Hyacinth-Kakadu oder die Soldaten-Aras nachzüchten konnte.

Im „Neuen Foyer" gibt es unter dem Motto „Pimp my Stall" Tipps und Anregungen für den Bau von Gehegen für Kleinnager. Mit dabei ist wieder ein Rattengehege. Nicht mehr mit dabei ist hingegen die Rassekatzenschau, die aufgrund der großen Nachfrage eine eigene Messe im Sommer nächsten Jahres bekommt. Stattdessen werden in der Katzenwelt zehn Großgehege angelegt, die phantasievoll nach Themen gestaltet sind, die zu den jeweiligen Rassen passen. Der Stall der Maine coon ist dem gleichnamigen US-Bundesstaat nachgebildet, die Heilige Birma tummelt sich in einem indischen Ambiente, weitere Gehege sind unter anderem Hello Kitty gewidmet. In der Hundewelt gibt es wieder die beliebten Rassepräsentationen, Vorführungen und ein Agility-Turnier an beiden Tagen, Besucher können ihre Lieblinge mit gültigem Impfpass und an der Leine mit in die Hundewelt mitnehmen. Die Fische schwimmen in Aquarien, die in einer nachgebauten Grotte ausgestellt werden und einen noch besseren Einblick in die geheimnisvolle Welt unter Wasser bieten. Neu sind die Karbonglas-Terrarien im Dschungel, wodurch die Tiere noch besser gesehen werden können. Einer der zahlreichen Höhepunkte in der großen Spinnenschau ist eine Radnetzspinne, die zuvor eine Woche lang ein großes Netz spinnen soll. Regelmäßige Vorträge zu allen Tierwelten runden das umfangreiche Informationsangebot der „Mein Tier 2011" ab.

Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
oder: www.weser-ems-halle.de

Fotos: Weser-Ems Halle Oldenburg GmbH & Co. KG

http://www.weser-ems-halle.de/event.php?event_id=729

star4

Partner von Hundesportwelten.de

Hier geht es zu den Partnern von Hundesportwelten.de. weiter